Spitzenküche am Rheinbogen

17. Jul 2016

Seit weit über 20 Jahren strahlt ununterbrochen ein Stern über Obermörmter. Der Guide Michelin verleiht ihn Jahr um Jahr an Jürgen Köpp und sein gleichnamiges Landhaus in dem Xantener Stadtteil. Auch der Gault Millau singt Lobeshymnen.

Seit Anfang der 90er Jahre heißt der Patron Jürgen Köpp.

Es war einmal ein ehemaliger Gasthof in einem alten Fischerdorf direkt am Rhein. Dann kam Anfang der 90er Jahre ein junger und ambitionierter Koch und erweckte den Standort zwischen Xanten und Kalkar auf eine Art und Weise zum Leben, dass der Name des Dorfes zum Inbegriff für exzellente Küche wurde. So beginnt das wahr gewordene Märchen von Jürgen Köpp und seinem Landhaus Köpp. Es ist derzeit das einzige Restaurant am Niederrhein – lässt man Düsseldorf und den Kreis Heinsberg außen vor – mit einem Michelin-Stern. Auch der Gault Millau empfiehlt einen Besuch in Obermörmter und vergab zuletzt 17 Punkte. Auf der Speisekarte steht moderne französische Küche mit niederrheinischer Erdung. Das Köpp-Team serviert beispielsweise Schaumsuppe von der Kartoffel mit Champagner, Seeteufel mit Karotten-Ingwer-Püree und Lammrücken mit Thymianduft und Rotkohlstrudel. Köpps Motto lautet: „Das Produkt ist der Star“. Das gilt auch für das zweite Restaurant am selben Standort, „Filius“, in dem es noch etwas bodenständiger zugeht. Bekannt ist der Chef zudem für seine Kochkurse für passionierte Laien am Herd. An einem ausgedehnten Samstagmittag werden dabei unter professioneller Anleitung drei Gänge gekocht – und natürlich auch verspeist.

Einmalig ist die Lage des Landhauses: Es liegt direkt am Rheinbogen, die berühmte Reeser Schanz, ein Naturschutzgebiet, ist nur einen Katzensprung entfernt. Wer Xanten bislang ausschließlich mit den alten Römern verbunden hat, wird diese Ansicht nach einem Essen im Landhaus Köpp zumindest korrigieren: Die Stadt mit dem großen X kann auch große Küche.

Teilen macht glücklich

Restaurant Landhaus Köpp
Husenweg 147
46509
Xanten-Obermörmter
Deutschland