Ene Besuch im Zoo…

12. Aug 2017

Der Krefelder Zoo ist ein Publikumsmagnet. In diesem Jahr gibt es einige Neuheiten.

Gorilla Tambo müsste die Werbetrommel gar nicht rühren - die Besucher kommen ohnehin.

Die Krefelder lieben ihren Zoo. Und auch aus dem Umland kommen die Besucher, um Pinguinen, Elefanten & Co. einen Besuch abzustatten. Mehr als 280.000 Tageskarten gingen im vergangenen Jahr über die Theke der Zookasse – ein Plus von 5,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Nicht von ungefähr wird in einem rheinischen Evergreen „Ene Besuch im Zoo“ besungen, der „wunderschön“ ist. In Krefeld wird er in diesem Jahr sogar noch schöner. Denn der Tierpark an der Uerdinger Straße erhält weitere Highlights. So wird die „AfrikaSavanne“ um die „ErdmännchenLodge“ erweitert. Jahrelang haben die Zoo-Fans der Ankunft der putzigen Tierchen entgegengefiebert – nun ist es endlich so weit.

Im Herbst beginnt der Bau der „PelikanLagune“. Damit leitet der Zoo die ersten Schritte für den Bau der Schimpansen-Außenanlage am Affentropenhaus ein. Für die Erweiterung des Affenhauses zum Menschenaffenpark wird Platz benötigt. Einige Tierarten müssen daher umsiedeln. Das betrifft unter anderem die Rosapelikane, die Grauen Riesenkängurus und die Chinesischen Muntjaks aus der Familie der Hirsche. Das wichtige Thema Artenschutz steht in diesem Jahr an mehreren Aktionstagen besonders im Fokus.

Teilen macht glücklich

Krefelder Zoo
Uerdinger Straße 377
47800
Krefeld
Deutschland